FragFrauFreitag Logo

Der Glaube versetzt Berge.

So ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so mögt ihr sagen zu diesem Berge: Hebe dich von hinnen dorthin! so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein. Kurzum: Der Glaube versetzt Berge! I like! Für mich keine biblische Angelegenheit, keine Frage von göttlichem Glauben, sondern viel mehr reine Physik und das Gesetz der Resonanz.

Eine Bekannte von mir beweist jeden Tag, wie ihr Glaube Berge versetzt. Sie verpasst praktisch jeden Zug, wird von Geschäftspartnern übers Ohr gehauen und bekommt defekte Dinge ins Haus geliefert. Das Universum scheint sich gegen sie verschworen zu haben und sie wettert tagtäglich darüber, wie ungerecht das Leben zu ihr ist. Mich amüsiert das Ganze sehr, beweist es doch anschaulich, wie sehr wir mit unseren Gedanken unsere Welt manifestieren.

Lenken wir unsere Aufmerksamkeit und Energie auf die negativen Dinge im Leben, so werden diese geschehen. Suchen wir nach den positiven, so finden wir diese. Ich staune immer wieder, wie sehr erwachsene Menschen sich zum Opfer ihres Schicksals machen, anstatt sich endlich ans Schaltpult des eigenen Lebens zu setzen. Von morgens bis abends die Gedanken um Neid, Missgunst und das eigene Versagen kreisen lassen und sich dann wundern, wenn nichts Schlaues passiert? Können wir wirklich so bescheuert sein?

Warum ist es so verdammt schwierig zu begreifen, dass wir mit unseren Gedanken unser Handeln formen? Wissenschaftler haben es längst bewiesen; unser energetisches Feld hat Einfluss auf die physische Welt. Ich bestimme, was sich in  meinem Leben manifestiert. Ich bin verantwortlich dafür, ob ich von Idioten umzingelt oder von grossartigen, inspirierenden Menschen umgeben bin. Wer das begriffen hat, kann das ewige Jammern und Nörgeln stecken lassen!

Warum nehmen wir nicht langsam mal den Finger aus dem Arsch und die eigene Verantwortung in die Hand. Wir sind keine blöden Schafe, die einem verwirrten Hirten zu folgen haben. Wir sind Schöpfer, mindestens so genial wie dieser angebliche Gott, dem viele von uns diese Macht zuschreiben. Der Glaube soll Berge versetzen, sagt ihr? Dann tun wir es doch auch, gopf! Dann denken und lieben wir unsere Welt in die Richtung, wo wir sie haben wollen! Wollen wir eine Gesellschaft, die von Angst zerfressen ist? Bitte sehr, schon geliefert! Oder wünschen wir uns nicht viel mehr einen sicheren Platz, der uns allen gute Startbedingungen ermöglicht? Auch das, kein Problem!

Sie mögen mich nun naiv oder lebensfremd finden, das ist mir herzlich egal. Ich weiss um den Kummer, der auf unserer Welt herrscht, ich rede mir die Realität nicht schön. Wenn es aber darauf ankommt, meine eigene Wirklichkeit zu formen, halte ich mich noch lieber an Pippi Langstrumpf, als an komplexe Bibelsprüche: Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt!

 

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby