FragFrauFreitag Logo

Frage: Grüezi Frau Freitag. Ich bin ein mittelalter, durchschnittlich unsportlicher Mensch. Wie hoch schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein, dass ich ohne medizinischen Beistand das Ziel erreiche und überlebe? Besteht Hoffnung? Peter, 38

Lieber Peter

Sie erliegen schon in Ihrer Frage einem Grundlagenirrtum. Sie sind nämlich - im Bezug zum Durchschnittsalter der männlichen Schweizer - eher jung. Dies liegt nämlich bei genau 40.6 Jahren und da sind Sie mir Ihren läppischen 38 Jöhrli ja praktisch noch ein Teenie. Allerdings muss ich Sie auch in der zweiten Sache korrigieren und nun schon etwas weniger zu Ihren Gunsten. Der Durschnitt der Menschen ist nämlich verdächtig sportlich, nicht wie Sie vermuten, unsportlich. Ich kenne praktisch keinen Menschen, der nicht in irgendeiner Weise Sport treibt. Im Gegenteil. Manchmal denke ich, dass die Leute nur noch zur Zerstreuung zur Arbeit gehen und den Hauptteil ihrer Zeit in Fitnessstudios verbringen, aber das mag eine vielleicht etwas verschrobene Wahrnehmung meinerseits sein.Vielleicht schaue ich auch einfach zu viel "Bachlorette" und habe daher das Gefühl, dass die muskuläre Entwicklung eines Mannes fast schon wichtiger ist, als die geistige. Aber wie dem auch immer sei.  All die antrainierten Muckis nutzen einem herzlich wenig, wenn es darum geht, den FISHERMAN’S FRIEND StrongmanRun lebend zu überstehen.

An diesem Hindernislauf zählt einzig und allein der Überlebenswille, lieber Peter. Und den haben Sie mit absoluter Sicherheit. Das haben Sie bereits bewiesen, als Sie sich vor gut 38 Jahren gegen eine Konkurrenz von sagenhaften 150 Mio. Samenzellen durchsetzten. Da wird es Ihnen ja jetzt wohl nicht wirklich Kopfzerbrechen bescheren, wie Sie diesen Lauf hier überstehen, oder?

Mit herzlichem Gruss und einer imaginären La Ola Welle, die ich allein für Sie turne.

Ihre Kafi.

 

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby