FragFrauFreitag Logo

Guten Tag Frau Freitag. Ich verfolge Ihren Blog schon seit Wochen, denn er ist das einzige, was mein Büroalltag aufhellt. Ich habe schon ca. 5 mal eine Frage begonnen zu schreiben, habe sie aber jedes mal wieder gelöscht. Denn ich war schon ca. 5 mal soweit, meinem Chef an die Gurgel zu springen. Habe es aber dann doch nicht getan. Manchmal bereue ich es durchaus, doch für meinen Werdegang soll‘s wohl besser gewesen sein, heisst es zumindest. Und was hätten Sie schon auf diese Frage antworten sollen. "Ja tu es" oder "Strick ihm eine ZwangsJACKE". Daher besser keine solchen Fragen. Aber ich brauche jetzt ihren Rat. Und zwar habe ich im AUSVERKAUF, das will betont sein! eine Jacke gesehen, hatte sie auch an und sie stand mir und ich will sie. Ich führe jetzt hier nicht aus, wie geil diese Jacke ist. (Aus Selbstschutz, sonst kauft sie ein Blog-Leser weg, da sie noch in dem besagten laden X ist). Die Jacke also ist 50% und kostet noch Fr. 500.- ist das abartig, wenn ich mit meinen 18 Jahren eine, für mich so teuere Jacke kaufe? Matteo M, 18

Tags

Lieber Matteo

Ja, das ist schon ziemlich abartig für einen Jüngling Ihren Alters. Aber das Abmurksen des Vorgesetzten wäre auch nicht wirklich empfehlenswert und das haben Sie ja selber gemerkt. Insofern kann ich davon ausgehen, dass Sie im Stande sind 'abartig' von 'abartig' zu unterscheiden. Soviel zum Anfang.

Ich habe in meinem Freundeskreis auch zwei entzückende, 18 jährige Menschen (sinnigerweise entsteht D&G, wenn man die beiden Vornamen abkürzt) und diese sind auch immer sehr ausgewählt gekleidet. Während es zu meiner Zeit noch nicht einmal einen H&M, geschweige denn eine Provinz-Ausgabe von Trudie Götz in meiner Umgebung gab, bewegen Sie sich heute im modischen Schlaraffenland. Ich kann gut verstehen, dass das nicht ganz einfach zu verkraften ist. Ich selber muss jeweils Rayonverbot über mir selbst verhängen, weil auch ich zu den eher willensschwachen Menschen gehöre, wenn es um hübsche Jacken, oder in meinem speziellen Fall, Mäntelchen geht.

Meine Bedingungen für diesen Kauf würde ich darum so formulieren:

1. Keine Kompromisse: Ein Teil, und ist es auch noch so herabgesetzt, muss absolut kompromisslos gefallen. Es gibt keine 'aber', nur weils halb so teuer ist als regulär!

2. Keine Beschaffungskriminalität: Sie sollten für die Anschaffung nicht anschaffen gehen müssen und es wäre von Vorteil, wenn sie nicht zum Enkeltrickbetrüger werden deswegen, auch wenn sich Ihr jugendliches Alter dafür geradezu anbietet.

3. Keine Reue: Falls Sie die Jacke kaufen, dürfen Sie keine Sekunde Reue haben und müssen Sie tragen, als wäre es das Selbstverständlichste der Welt. Nur so wird sie sich mit der Zeit amortisieren. Wehe, Sie kaufen das gute Stück und es hängt dann im Schrank, weil Sie Angst haben, dass es sich abnutzt!

4. Keinen Hunger: Falls es wegen der Jacke nicht mehr für warmes Essen reicht, melden Sie sich bitte bei mir. Ich habe immer gerne gute Esser an meinem Tisch und ich würde Sie gerne ein Weilchen durchfüttern, wenn's der Sache dient.

Und vergessen Sie ja nicht, mir ein Bild zu schicken! Ich grüsse Sie ganz lieb und wünsche Ihnen viel Freude an Ihrem Kauf!

Ihre Kafi.

P.S. Es freut mich ungemein, dass ich Ihren öden Büroalltag etwas versüssen darf. Danke dafür!

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby