FragFrauFreitag Logo

Hallo Frau Freitag, ich bin 23 Jahre alt und dachte eigentlich bisher, dass ich mittlerweile wüsste was ich will und wer oder was mich interessiert... Ich hatte bisher "nur" Beziehungen mit Männern und habe mich bisher auch eigentlich nur für Männer interessiert... Okay, es ist nicht so als hätte ich nicht schon mit der ein oder anderen Frau geknutscht, was mir auch wirklich gefallen hat, aber wer hat das heutzutage nicht zumindest mal ausprobiert? Nun ja, wie dem auch sei, ich habe vor einigen Wochen eine Frau kennengelernt (die definitiv nur auf Frauen steht), von der ich urplötzlich vom ersten Augenblick begeistert war... So eine positive und herzliche Ausstrahlung habe ich bisher noch nie erlebt... Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich seit einiger Zeit sehr unglücklich mit meiner momentanen Lebenssituation bin... Und als ich diese umwerfende Frau kennengelernt habe, war auf einmal alles was mich vorher so sehr beschäftigt, traurig und wütend gemacht hat, nur noch halb so schlimm... Denn ein Lächeln von ihr und das Glänzen in ihren Augen hat für einen Moment die Welt still stehen und alles einfach nur schön sein lassen... Ich weiß, dass klingt jetzt unheimlich kitschig und wie aus einem schlechten Film, aber es war halt so... Nun ja.. und dazu kamen auch erst diese typischen Anzeichen vom "verknallt" sein... Keinen Hunger, Dauergrinsen im Gesicht und eine innere Kraft die unendlich zu sein scheint... Das hat mir sehr geholfen um meine eigentlichen "Probleme" besser durchstehen zu können... Allerdings habe ich so für eine Frau noch nie empfunden, ich mein, klar finde ich viele Frauen sehr attraktiv und wie bereits erwähnt habe ich auch keine Probleme einer Frau einmal näher zu kommen, nur wie gesagt, über ein belangloses, aber schönes knutschen mit Frauen sind meine Erfahrungen nie hinausgegangen und das Bedürfnis danach hatte ich bisher auch noch nicht... Aber das könnte ich mir an sich schon vorstellen, wenn es sich denn ergeben sollte... Nur die Tatsache, wenn man einmal weiter denkt, eine Beziehung mit einer Frau? Für mich nur sehr schwer vorstellbar, vielleicht liegt es daran, dass ich bisher nur Beziehungen mit Männern kenne, und ich die Vorstellung von einer starken Schulter an der man sich anlehnen kann auch sehr schön finde... Vor ein paar Tagen habe ich besagte Frau wieder einmal getroffen... Wir verstehen uns super, albern herum, können aber auch über ernste Themen sprechen. Und das obwohl wir uns erst sein einigen Wochen kennen... Auch etwas, was ich so noch nicht erlebt habe, da ich eigentlich eher der Typ Mensch bin, der lange braucht um sich anderen zu öffnen... Nun ja, wie dem auch sei, als wir uns vor ein paar Tagen getroffen haben, habe ich zwar immer noch diese äußerst tolle Frau in ihr gesehen, aber so diese erste "Verknalltheit" (wenn es die denn überhaupt gab) war irgendwie nicht mehr so präsent... Nun ja... jedoch bin ich immer noch ein bisschen verwirrt.... Wie schätzen Sie die Situation ein? War ich einfach nur verzaubert von ihr und dieser "Mit einem Lächeln ist jedes Problem nur halb so schlimm -Einstellung"? Oder habe ich mich wirklich zum ersten Mal in eine Frau verknallt, wenn ja, warum ist dann das Gefühl jetzt deutlich geringer, wenn wir uns sehen? Was würden Sie jetzt an meiner Stelle machen? Viele Grüße & vorab vielen Dank für Ihre Antwort! :) Jessica, 23

Liebe Jessica

Meine Güte... Und ich dachte immer, ICH sei kopflastig...

Wie wäre es, wenn Sie sich diese 70000 Millionen Trillionen Billionen Zillionen Quadrillionen Terzillionen von Gedanken wieder machen würden, wenn Sie einer Frau begegnen, bei der die Verknalltheit auch beim 2. Treffen noch da ist?

Und tun Sie mir bitte den Gefallen und hören damit auf, sich einzureden, dass Sie mit 23 Jahren wissen, was Sie wollen. Sie können froh sein, wenn Sie es mit 63 wissen. Aber auch darauf würde ich mich nicht verlassen.

Mit herzlichem Gruss, Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby