FragFrauFreitag Logo

Hallo Kafi. Ich habe vor 1 Monat meinen besten Freund verloren. Er war die letzten 2 Jahre nur im Spital. Am Schluss ging es ihm sehr schlecht. Ich habe ihn bis zum letzten Atemzug begleitet und bin froh dass ich das gemacht habe. Was mich jetzt verwirrt ist, ich habe das Gefühl dass ich nicht richtig trauern kann. Nach der Beerdigung ging es mir richtig schlecht aber jetzt fühl ich mich normal. Kann es sein, dass ich nicht richtig trauern kann weil ich ihn bis zum Schluss begleitet hab? Kommt die Trauer noch? Sarah, 33

Liebe Sarah

Das tut mir furchtbar leid für Sie. Wie traurig. Schön, dass er Sie hatte, liebe Sarah. Es ist ein grosses Geschenk an einen Menschen, ihn durch diese Phase seines Lebens so eng zu begleiten. Ein wertvolleres kann man vermutlich gar nicht machen. Ich hoffe, das ist Ihnen bewusst.

Bei Ihrer Frage habe ich mich auch etwas gefragt. Wie geht eigentlich, das "richtige Trauern"? Und wer definiert das genau? Gibt es eine Trauerpolizei, ein Gremium das darüber wacht? Nein, natürlich nicht. Aber woher kommt dann Ihr Gefühl, nicht richtig zu trauern? Ich bin überzeugt, dass Sie traurig sind. Aber gleichzeitig können Sie sich auch normal fühlen und nicht im Schmerz zergehen. Ich habe in letzter Zeit viel über Trauerarbeit geschrieben, das können Sie gerne hier nachlesen. Und ja, Ihr Verdacht scheint mir ganz richtig. Sie sind mit diesem Menschen durch einen Prozess des Abschieds gegangen. Sie haben ihn begleitet und jeden Tag ein bisschen Abschied genommen. Sie haben den wichtigsten Teil der Trauerarbeit darum schon hinter sich. Ob noch mehr Schmerz hochkommen wird, kann ich nicht sagen. Vielleicht ja. Vielleicht nein. Alles ist richtig, was Sie spüren, alles. Sie brauchen sich nicht schlecht fühlen, weil Sie nicht so trauern, wie es vielleicht von aussen erwartet wird. Oder von Ihnen selber. Jeder Mensch hat eine ganz eigene und individuelle Art zu trauern. Darum trennen sich zum Beispiel viele Eltern, nachdem sie ein Kind verloren haben. Das eine Elternteil kommt schneller über die Trauer hinweg oder hat einen anderen Umgang damit als das andere und dadurch entsteht ein Konflikt, den viele nicht lösen können.

Gestehen Sie sich Ihre Art der Trauer ein. Ihr Freund weiss genau, was er Ihnen bedeutet hat. Sie müssen es ihm nicht beweisen. Und auch sonst niemandem. Nicht einmal sich selber. Sie dürfen sich seiner Dankbarkeit sicher sein und stolz auf sich, so eine grossartige warmherzige Freundin zu sein. 

Alles Liebe. Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby