FragFrauFreitag Logo

Liebe Frau Freitag, Ich bin nun seit 1.5 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er hat mir von Anfang an erklärt, dass er ein Kind aus einer früheren Beziehung hat. Das ging bis letzten Sommer ganz gut, obwohl ich Kinder nicht mag. Seit dem Sommer verdrängt mich die 3 Jährige aus dem Leben und der Vater macht mit. Ich werde wie ein vertrocknetes Stück Brot behandelt, vergessen und dumm. Wenn das Kind da ist, gehe ich, da es und der Vater mich wegschieben. Sollte ich mich von ihm trennen? Mia, 20

Liebe Mia

Sie haben sich in unglaublich jungen Jahren in ein Patchwork System begeben, was per se sehr anspruchsvoll ist. Mit 18,5 Jahren die Rolle einer Stiefmutter einzunehmen ist praktisch unmöglich und wird nicht einfacher, wenn man Kinder nicht mag. Demzufolge wundert mich die Entwicklung, die Sie mir beschreiben nicht wirklich. 

Aber selbst dann, wenn Sie eine grosse Kindernärrin wären, würde das System vermutlich nicht funktionieren. Warum wollen Sie wissen? Weil Sie selbst noch ein Kind sind! Mit Anfang 20 ist man einfach zu jung für so eine immense Verantwortung. Natürlich gibt es Frauen, die in diesem Alter schwanger werden und ein Kind bekommen. Dann ist man als Frau gezwungen, diese Verantwortung zu übernehmen und in der Regel wächst man dann in diese Rolle hinein. Aber in Ihrer Position haben Sie diese Möglichkeit nicht. 

Sie sind der Fremdkörper in diesem Familiensystem und Sie werden es mit grosser Sicherheit auch immer bleiben. Viele Menschen denken, dass Patchwork trendy und hip und easy zu handeln ist. Aber ich kann Ihnen versichern, das ist es nicht! Ich arbeite oft mit Menschen in Trennung zusammen und ich sehe immer wieder, wie viel Effort und Goodwill es auf allen Seiten braucht, um in dieser Konstellation zu bestehen. Das erfordert unglaublich viel Vernunft. 

Diese können Sie in Ihrem Alter nicht aufbringen. Und ich fände es auch gar nicht richtig, wenn Sie es tun würden. Im Gegenteil! Leben Sie Ihr Leben mit möglichst viel Unvernunft! Sie werden früh genug Verantwortung übernehmen müssen, spätestens dann, wenn Sie eventuell eigene Kinder haben. Bis dahin sollten Sie Ihr Leben auskosten und nicht Rücksicht nehmen müssen in der Grössenordnung, wie es hier verlangt wird. 

Leben Sie das Leben, das Ihrem Alter und Ihrem Entwicklungsstand entspricht. Wenn Sie Ihre Jugend jetzt nicht auskosten, dann werden Sie das später bereuen. All das, was Sie in dieser Beziehung leben, können Sie in 10 Jahren auch noch haben, die Jugend und deren Vorzüge wird dann aber nicht mehr da sein. Sie ist ein Privileg, das sich nicht aufschieben lässt. Alles andere schon. 

Von Herzen. Ihre Kafi

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby