FragFrauFreitag Logo

Liebe Frau Freitag, ich habe einen Mann kennengelernt. Die Anziehung war so gross, dass das erste Date post-coital stattfand (also erst Bettgeflüster, dann Tischgespräch). Ich bin nicht der Typ, der lange fakelt, ausserdem schien mir diese «verwegene» Vorgehensweise in seinem Sinne. Danach sagte er mir aber, er habe ein komisches Gefühl - und ob es mir nicht auch so ginge. Das musste ich - noch benebelt von der Schönheit des Augenblicks - verneinen. Seitdem habe ich nichts mehr gehört. Wie kann ich diesen Mann trotz des etwas verunglückten Starts für mich gewinnen? Melanie, 38

Liebe Melanie

Bitte verzeihen Sie, dass ich Sie habe warten lassen mit meiner Antwort. Ich musste ein paar Tage mit der Frage schwanger gehen, bevor ich sie beantworten konnte.

Selbstverständlich weiss ich ebenso wenig wie Sie, was genau der Grund ist, warum er sich nicht mehr meldet. Und trotzdem hege ich einen Verdacht, weil ich schon ähnliches erlebt habe. Es ist nämlich so, dass auch ich eine Schwäche für verwegene Massnahmen habe und die von Ihnen gewählte Reihenfolge Bettgeflüster - Tischgespräch, gefällt mir persönlich sehr gut. Den meisten Männern auch, weil es den Aufwand minimiert und das aufwendige Umgarnen verkürzt. Darum werden Sie kaum einen Mann finden, der darauf besteht, die Reihenfolge zu ändern und erst nach dem ausgiebigen Gespräch mit Ihnen in die Federn steigt. Daraus zu schliessen, dass der Mann das dann aber auch honoriert, indem er weiterhin Interesse zeigt, ist hingegen leider falsch.

Es klingt verrückt, aber wir Frauen nehmen den Männern etwas, wenn wir es ihnen zu einfach machen. Ich habe das bereits an anderer Stelle in meinem Blog angesprochen und es wurde mir von vielen Seiten bestätigt. Männer wollen jagen, Männer wollen erobern und verführen. Wann immer ich diesen Part übernommen habe, war der Mann kurzfristig hin & weg und vollkommen begeistert, um es mir später in irgend einer Form übel zu nehmen. Da können wir noch so viele Gender-Diskussionen führen und uns auf den jahrelang antrainierten Rollentausch beziehen, die Realität sieht anders aus.

Das hat mich lange sehr gernervt, weil es unter dem Strich ein Game ist. Frau will Mann, Mann will Frau und es könnte alles sehr einfach sein. Aber das ist es leider nicht. Wir Menschen müssen uns tagtäglich an das zivilisierte Leben anpassen und bleiben innerlich doch von Instinkten gesteuert, die uns schon vor einer Million Jahren durch die Steinzeit lenkten. Wir können uns noch so aufgeklärt und kultiviert aufführen, wenn wir uns wegen einer harmlosen Spinne erschrecken, dann schiesst uns Adrenalin durch den Körper und zitternde Knie zeigen an, dass Wegrennen angesagt wäre...

Was das nun für ihr post-koitales Date bedeutet, kann ich leider auch nicht genau sagen. Vielleicht ist es gelaufen, vielleicht nicht. Wenn Sie Ihn zu einem Tischgespräch bei gutem Essen einladen und er nicht reagiert, wohl eher ersteres. Wenn er kommt, werden die Karten nochmals neu gemischt und alles ist möglich. Ich wünsche Ihnen sehr, dass es dazu kommen wird. Weil ich der Meinung bin, dass weibliche Initiative belohnt und nicht bestraft gehört!

Viel Glück und herzlichen Gruss. Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby