FragFrauFreitag Logo

Liebe Frau Freitag. Meine Kosmetikerin konnte mir bei dieser Frage nicht weiterhelfen. Auch die Stimmen meiner Vorfahren sind verstummt. Folgendes ist heute passiert: Mein Sohn, der im August in die Schule kommt, fragte soeben beim Mittagessen: "du, Mami, dazmal, wo du no id Schuel gange bisch, hät mer dänn scho Chlaider trait?" Nach dieser Frage wusste ich, dass es wiedermal an der Zeit ist, die Haare an den Beinen zu entfernen und Botox vielleicht doch mal zu spritzen. Oder was meinen Sie Frau Freitag, sollen wir nach Norddeutschland auswandern und einer FKK Kommune beitreten und hoffen, dass der Pelz wieder nachwächst? Oder soll ich einfach abwarten, bis die Lehrer ihm beibringen, dass es während der Steinzeit keine Schulen gab? Herzlichen Dank, die alte und haarige Jessele, 42

Tags

Liebe Jessele

Sie haben die Frage komplett falsch verstanden. Ihr Sohn wollte lediglich wissen, ob Sie in einem Kleid oder in Hosen zur Schule gegangen sind. Das Kind interessiert sich für die Modeströmungen der verschiedenen Dekaden und gehört darum adäquat gefördert! Sparen Sie darum das Geld lieber für eine anständiges Design-Studium, Ihr Sohn wird es Ihnen danken.

Vom Totspritzen der Mimik mit Botox würde ich Ihnen nämlich dringend abraten. Es sieht früher oder später immer Scheisse aus, wenn man im Gesicht rumpfuscht. Bei Botox allerdings eher früher. Das Rasieren der Beine ist verglichen damit eine harmlose Beschäftigung, der man gerne auch regelmässig nachgehen kann.

Wenn Sie enttäuscht sind darob, dass ich Ihnen keinen guten Vorwand liefere, sich etwas aufzuhübschen, dann kann ich das verstehen. Aber Ihr Sohn wird Sie auch mit Fältchen und behaarten Beinen lieben und auch ich lasse Ihre Ausrede nicht durchgehen! Und darüber hinaus kenne ich Ihr FB-Profilbild und bin der Meinung, dass es wenig Sinn macht, Wasser ins Meer zu tragen.

Alles Liebe! Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby