FragFrauFreitag Logo

Liebe Frau Freitag, normalerweise fühle ich mich erwachsen genug um Probleme in meinem Leben mit mir selber oder mithilfe meiner Freundinnen zu klären, aber in diesem Fall würde ich dann schön gerne mal die Meinung von jemandem mit mehr Lebenserfahrung hören. Seit nunmehr 3 Wochen treffe ich mich mit einem Austauschstudenten und wir haben viel Spaß zusammen. Beisammen sind wir sehr innig und vertraut und ich habe das Gefühl alles aussprechen zu können was ich möchte. Eigentlich denke ich, dass es nur eine Affäre bleiben soll...da er in in knapp 1 1/2 Monaten wieder geht und ich kein Typ für eine 1000km Fernbeziehung bin. Aber kann sich Liebe auch anschleichen und ohne dieses aufregende Kribbeln und die innere Unruhe stattfinden die sich sonst bei mir einstellt wenn ich verliebt bin? Darf ich mich ankuscheln(physisch und psychisch) an jemanden mit dem ich keine Beziehung führe? Lara, 22

Liebe Lara

Ja, Sie dürfen. Und ja, die Liebe kann sich unauffällig, wie auf leisen Sohlen anschleichen und ganz ohne diese herzinfarktähnlichen Symptome einhergehen und trotzdem nicht weniger eindringlich sein, als wenn man kurz vor der Entmündigung wegen liebesbedingter Hirnverbranntheit steht. Und meine, von Ihnen bereits angesprochene, Lebenserfahrung sagt, dass die Liebe noch viel mehr kann. Aber Sie sind zarte 22 und es wäre wenig sinnvoll, gegenwärtig vorzugreifen.

Natürlich reden wir Frauen uns gerne ein, das auch wir imstande sind, Sex und Gefühle voneinander zu trennen und das mag bisweilen ja auch mal klappen. Aber in der Regel regt sich unser Herz nach regem Körperkontakt und das ist auch relativ einfach zu erklären. Wir Frauen sind es schliesslich, die eine Schwangerschaft davontragen können und darum können wir auch in der allerhöchsten Erregung noch halbwegs klar denken und deswegen will auch die Gefühlswelt etwas involviert sein.

Ich glaube, dass das auch der wahre Grund ist, warum wir Frauen nicht ins Puff gehen, und nicht, weil wir es nicht nötig haben und gemeinhin auch ohne Bezahlung Sex kriegen können. Uns reicht das auf Dauer einfach nicht. Wir wollen obendrein begehrt und geachtet werden, wir wollen das Gefühl von Exklusivität und Intimität. Eigentlich wollen wir für jeden Mann die erste und einzige Frau sein, auch wenn das mit der Relität wenig Kongruenz aufweist.

Kuscheln Sie sich also ruhig weiter an und geniessen Sie die gemeinsame Zeit in vollen Zügen. In denen werden Sie sich vielleicht demnächst schon öfter aufhalten, wenn Sie herausgefunden haben, dass der Cosmopolitan Psycho-Fragebogen Sie veräppelt hat und Sie halt eben doch der Long-Distanz-Love-Typ sind...

Alles Liebe! Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby