FragFrauFreitag Logo

Liebe Frau Freitag. Was halten Sie vom Kennenlernen eines Partners im Internet? Das ganze "Singles mit Niveau"-Ding sowie die katalogmässigen Auswahlverfahren sind mir einerseits sehr zuwider, anderseits würde ich mich gerne wieder einmal verlieben und lerne, wenn überhaupt, in Zürichs Bars nur Männer kennen, die auf Affairen aus sind (nichts gegen Affairen, ich habe einfach nicht mehr so Lust darauf). Vielen Dank für Ihre Antwort! Lena, 31

Liebe Lena

Ja gopf, ich weiss, wie schwierig es heutzutage ist, Abends in einer Bar einen halbwegs gscheiten, ungebundenen Mann anzutreffen, der an einer ernsthaften Beziehung interessiert ist. (Darum habe ich mich auch nie Abends in Bars rumgetrieben, sondern immer vor 17 Uhr und auch eher in Cafés als in Bars, aber das ist eine andere Geschichte).

Der Vorteil einer Online-Dating Plattform ist, dass beide (mehr oder weniger) das gleiche wollen; nämlich eine Beziehung. Das macht natürlich alles ein bisschen einfacher. Und Sie können Dank der verschiedenen Anbieter sogar zwischen Akademikern, Singles mit Niveau und vollkommen niveaulosen bildungsfernen Kandidaten wählen, wenn das mal kein Vorteil ist!!!

Ach, was soll ich Ihnen dazu sagen, liebe Lena. Ich kenne Paare, die sind so zusammen gekommen, haben Familien gegründet und sind glücklich. Aber ich bin so dermassen ambivalent, was die Sache anbelangt, dass ich Ihnen vermutlich keine grosse Hilfe bin. Ich finde es furchtbar unsexy, wenn ich schon im Vornherein weiss, woraus das Ganze hinauslaufen soll. Und paradoxerweise sogar dann, wenn ich eigentlich gerne wüsste, wohin es sich bewegt! Das macht null Sinn, ich weiss.

Ich brauche dieses Risiko, das am Anfang jedes Kennenlernens mitschwingt. Und ich fürchte, dass mir dieses bei einem abgekarteten Date per Online-Plattform irgendwie abhanden käme. Darum habe ich es nie ernshaft auszuprobieren gewagt.

Und dann kommt noch was anderes dazu. Ich finde auch mich etwas weniger sexy, wenn ich so dastehe, mit einem imaginären Schild in der Hand wo drauf steht: "Auf der Suche nach..."

Und gleichzeitig empfinde ich mich dabei auch unfassbar feige. Denn schliesslich zeigt es die eigene Unfähigkeit, nicht wirklich die Hosen runterlassen zu können und dazu zu stehen, dass man tatsächlich auf der Suche ist. Denn was ist daran schon so schlimm? Warum kann man es nicht einfach zugeben, dass man gerne jemanden kennen lernen möchte und sich dafür einer etablierten Technik bedienen? Ich weiss es ehrlich nicht.

Wo ich im digitalen Netz zu hasenfüssig bin, um mich voll zu zeigen, hatte ich im "echten Leben" nie wirklich Schwierigkeiten damit, auf jemanden zuzugehn. Vermutlich wäre es wiederum ganz anders, wenn ich es im Rahmen einer Single-Party tun müsste. Ich mag es sehr, wenn es etwas unverbindliches hat, so ganz zu Beginn. Und dennoch weiss ich auch, wie anstrengend es sein kann, wenn man dann immer wieder herausfinden muss, dass das Gegenüber eigentlich nur auf eine Affaire aus ist.

Sie sehen selber, ich weiss keinen schlauen Rat. Warum nicht das eine tun und das andere nicht lassen? Geben Sie der Online-Sache eine Chance (die meisten Anbieter sind nach einem Monat wieder kündbar) und flirten Sie nebenher an der Migros Kasse auf Teufel komm raus! Und lassen Sie auch die andern Plattformen wie zum Beispiel Facebook nicht aus, wo man zwar etwas niederschwelliger, aber deswegen nicht weniger heftig anbandeln kann!

Wenn immer ich eine Frage erhalte, die in die Richtung zielt, wie man sich (wieder) verliebt, rate ich immer zum Flirten. Ich weiss ja, dass ich diesbezüglich etwas eigen bin, aber für mich gehört es zum Leben dazu, wie das Zähneputzen auch. Ich flirte mit allen. Mit alt und jung, Frau und Mann und Kind. Ich kann nicht anders und ich bin froh, dass ich nicht anders kann. Weil ich so einen vereinfachten Zugang zu Menschen habe und auch nicht onmächtig umfalle, wenn mir mal wirklich einer gefällt. Bleiben Sie in Übung, trainieren Sie täglich!

Herzliche Grüsse! Ihre Kafi.

 

P.S. Alle Paare, die ich kenne, haben sich auf der Plattform der "Niveaulosen Bildungsfernen" kennengelernt und ich habe gehört, dass sich auf der Plattform der Akademiker und Singles mit Niveau viele niveaulose Schweine tummeln, die schon bei  der ersten Kontaktaufnahme nach einem Nacktbild fragen. Soviel zum "Niveau"...

 

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby