FragFrauFreitag Logo

Liebe Frau Freitag, wenn das Zusammensein mit jemanden so vertraut ist, als wäre man nur mit sich selber, gibt einem das ein Gefühl von Geborgenheit. Doch wieviel Intimität verträgt eine Liebesbeziehung, die etwas länger als nur einen Lebensabschnitt halten soll - vielleicht sogar für immer? Selma K., 44

Liebe Selma

Das ist eine sehr interessante Frage. Weil es gleichzeitig hoch kompliziert und wahnsinnig simpel ist mit der Intimität. Wenn davon zu viel vorhanden ist, dann wird das Verhältnis familiär geschwisterlich. Und wir Menschen sind von Natur aus dahingehend programmiert, dass wir Inzest möglichst vermeiden, und demzufolge mit unseren Geschwistern nicht vögeln wollen. Wenn Sie das gegenseitige Begehren also aufrecht erhalten möchten, dann halten Sie sich an die folgende Regel:

'So viel Intimität wie nötig, so wenig wie möglich.'

Umgangssprachlich übersetzt würde das bedeuten, dass es von Vorteil ist, wenn man im Beisein seines Liebsten Tampons kaufen kann. Wechseln sollte man sie dann aber doch lieber in seiner Abwesenheit.

So weit so gut. Herzlichen Gruss, Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby