FragFrauFreitag Logo

Liebe Kaffi, warum werde ich als alleinerziehende Mutter von Elternpaaren so selten für gemeinsame Unternehmungen - sei es nun einen Ausflug zusammen mit den Kindern, sei es ein Abendessen mit oder ohne Kinder - angefragt? ich bin initiativ, lache gern und viel, habe auch einen Freund, unternehme aber auch Vieles ohne ihn. Diese Päärlidynamik wundert mich immer wieder sehr und ich frage mich, was ich unternehmen kann, um diese ein bisschen aufzumischen. Alice, 44

Liebe Alice

Es ist so simpel, wie es diskriminierend ist: Verheiratete Frauen scheuen alleinstehende Frauen, wie der Teufel das Weihwasser. Zum einen, weil jede Frau ohne Mann eine potentielle Gefahr für ihren Liebsten ist. Getrennte (und eventuell wieder frisch verliebte Frauen) strahlen eine Sexualität aus, die man bei Elternpaaren, die schon lange zusammen sind, vergeblich sucht. Zum anderen weil man weiss, dass eine Trennung im Freundeskreis das Gefüge der anderen Beziehungen ebenfalls etwas ins Wanken bringt. Plötzlich kommen Themen auf den Tisch, die man eigentlich nicht besprechen will, weil sie ein Risiko in sich bergen. Ich habe das selber erlebt, es ist absolut jenseits. 

Nehmen Sie es nicht persönlich. Was Sie erleben, erlebt jede andere Frau in dieser Situation auch. Ob es das besser macht? Kein bisschen. Was Sie dagegen tun können? NIcht viel. Lassen Sie sich eine dicke Haut wachsen und halten Sie nach Paaren Ausschau, die noch zusammen ficken.

Herzlich, Ihre Kafi. 

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby