FragFrauFreitag Logo

Liebe Kaffi! Was sagen sie zum "Skandal" Oprah Winfrey gegen ich-zeige-ihnen-die-Krokotasche-nicht-da-zu-teuer-Verkäuferin? Meine Meinung: ob schwarz oder weiss, ob klein oder gross, ob dick oder dünn --> in den meisten Läden in Zürich wird man einfach von oben herab und unfreundlich bedient. Davon bleiben auch millionenschwere Stars nicht verschont. Melina, 26

Liebe Melinaa!

Da haben sie vollkommen recht. Zürich ist in seiner Arroganz kaum zu schlagen. Die Oprah Geschichte ist auf der einen Seite total lächerlich, zeigt aber auf der anderen auf, wie es hier wirklich läuft. Ich kann mich erinnern, dass ich vor vielen Jahren einmal bei Trudie Götz in der Alexander McQueen Boutique stand und zwei dunkelhäuftige Frauen den Laden betraten, um sich umzusehen. Sie wurden von beiden Verkäuferinnen regelrecht verfolgt, konnten keinen Schritt alleine machen. Als sie gegangen waren sagte die eine Verkäuferin zur andern, dass man jetzt lüften müsse, der Laden stinke nach den beiden Damen. Und ausserdem müsse man bei Schwarzen sehr vorsichtig sein, die würden gern klauen.

Ich selber hatte gleichzeitig ein Drama am Laufen mit einem Kleid, dass man für mich reserviert und dann doch anderweitig verkauft hatte. Die Verkäuferin hat sich weder für den Fehler entschuldigt, noch sich um eine Lösung bemüht. Da blieb mir nicht viel anderes übrig, als ihr zu verstehen zu geben, dass ich den Laden nicht eher verlassen würde, als dass ich es mit besagtem Kleid in der Tasche tun würde. Sie ignorierte mich eine Stunde lang. Dann rief sie Trudie an. Diese war gerade in einer Sitzung, unterbrach diese aber, um sich um die renitente Kundin zu kümmern. Ich schilderte ihr den Fall und erwähnte dabei auch das oben erwähnte Erlebnis mit den beiden anderen Kundinnen. Sie entschuldigte sich, erklärte, dass keine besseren Verkäuferinnen auf dem Markt zu finden wären und besorgte mir das Kleid über Nacht aus Tokyo.

Was ich damit sagen will? Wenn Sie viel Geld ausgeben wollen und im Gegenzug nicht nur etwas sündhaft Teures, sondern auch ein gutes Kaufgefühl erwarten, dann sind sie in Zürich oftmals an der falschen Adresse.

Aber es gibt auch hier Ausnahmen. Das von Aussen etwas ältlich anmutende Geschäft GROSS an der Bahnhofstrasse ist so eine. Es wird von einem wahnsinnig charmanten Herrn im mittleren Alter geführt. Und dann gibt es auch noch Maud, eine kleine Boutique in Gassen Zürich. Dort finden Sie die günstigeren Labels der grossen Designer und überhaupt ein liebevoll ausgesuchtes Sortiment und super nette Beratung. Das gleiche gilt auch für Vestibule und für die Fidelio 2 Filiale. Alles andere kann man sich stecken.

Wenn Sie aber eine Stofffanatikerin, wie ich es bin, sind und schon beim Anfassen eines Valentino Kleids feucht werden, dann sollten Sie das in Mailand tun. Dort sind selbst die Verkäuferinnen der teuersten Boutiquen ausnehmend freundlich und sie werden auch nicht doof begutachtet, wenn Sie in Jeans und Turnschuhen den Laden betreten. Noch unverbindlicher geht es in den grossen Einkaufshäusern Mailands. Dort finden Sie all die grossen Brands und unglaublichen Kleidchen auf einer Etage und können alles anprobieren, was ihr Herz begehrt.

Viel Vergnügen beim Stöbern. Und einen lieben Gruss! Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby