FragFrauFreitag Logo

Liebe Kafi. Meine beste Freundin (22) schläft mit verheirateten Männern (45+) Frage: Ich finde das sehr befremdlich und will mir ihre Ausführungen und Probleme in diesem Zusammenhang nicht dauernd anhören. Sie weiss auch, was ich davon halte. Irgendwie fühle ich mich als beste Freundin aber dazu verpflichtet, sie in dieser Hinsicht mit Rat zu unterstützen, auch wenn ihr Lebensstil nicht meinem entspricht. Sie kann sonst mit niemandem darüber sprechen. Mich nervt es aber extrem, da die, für sie sehr ernsthaften Probleme, alle davon kommen, dass die Typen verheiratet und viel älter sind als sie. Denkst du beste Freundinnen sollten sich bei allen Problemen beistehen? Domenica, 21

Tags

Liebe Domenica

Beste Freundin zu sein, ist nicht immer einfach, ich weiss. Ich war selber auch schon mit Frauen befreundet, die sich in ähnlicher Weise ständig selber in missliche Situationen gebracht und danach mich als menschgewordener Erste Hilfe Schrank gebraucht haben. Mir wurde das irgendwann zu anstrengend, ich konnte dir Dramen nach dem fünften Mal nicht mehr wirklich ernst nehmen. Die Freundschaften sind zerbrochen und ich bin auch heute nicht böse darüber.

Auf der anderen Seite habe ich langjährige Beziehungen die auch schwierige Phasen (auf beiden Seiten) gut überleben und es ist unter dem Strich abhängig davon, wie viel einem eine Person bedeutet. Wie weit man mit ihr gehen will.

Natürlich ist es nicht einfach, wenn die eigenen Werte verletzt werden und man dennoch Verständnis aufbringen sollte. Ich lese aus Ihrer Frage sehr deutlich heraus, was Sie davon halten, dass Ihre Freundin sich mit verheirateten Männern einlässt und man könnte fast schon das Gefühl bekommen, als könnte es Ihnen nie passieren, dass Sie sich in einen vergebenen Mann verlieben. Ich persönlich kenne niemanden, der das bewusst sucht. Es mag Menschen geben, die vorsätzlich mit liierten Frauen oder Männern schlafen, damit es auch wirklich unverbindlich bleibt. Aber ich denke, dass passiert (wie so vieles) eher in den Artikeln des Vice Magazins, als im echten Leben.

Aber es geht hier auch gar nicht darum, darüber zu werten oder das Verhalten Ihrer Freundin zu verharmlosen. Sie finden dieses scheiße und ich kann es verstehen. Dennoch können Sie ihr eine gute Freundin sein, wenn Sie wollen. Manchmal kommt man im Leben in saublöde Situationen, an denen man ganz allein Schuld hat. Dem einen wird das geliebte Fahrrad gestohlen, weil er es nicht abgeschlossen hatte. Die andere verliert eine tolle Stelle, weil sie Interna ausgeplaudert hat oder aber sie hat den Katzenjammer, weil ihr Märchenprinz verheiratet ist.Vieles, was um uns herum passiert, können wir nicht nachvollziehen, weil es uns selber (angeblich) nie passieren könnte. Wir werden mit Problemen konfrontiert, die unserer Meinung nach vermeidbar gewesen wären, und sollen dann auch noch trösten und Mitgefühl aufbringen. Das scheint Ihnen unmöglich, aber das ist es nicht unbedingt.

Man kann sehr wohl über den Auslöser einer Misere den Kopf schütteln und gleichzeitig Trost spenden. Dafür muss man den Kontext der Angelegenheit gesondert vom Gefühl, welche diese hinterlässt, betrachten. Ihre Freundin ist traurig und möchte getröstet werden. Diesen Trost können Sie spenden unabhängig davon, ob Ihre Freundin durch "Eigenes Verschulden" durch diese Gefühle muss, oder ob sie verarscht wurde. Der Schmerz, den sie erlebt, ist der Gleiche. Ob wir Scheisse gebaut haben oder nur Scheisse erlebt, die Trauer schmeckt immer bitter. Wenn es Ihnen gelingt, sich auf die Emotionen Ihrer Freundin zu konzentrieren und die Gründe dafür grosszügig auszublenden, dann könnenSie ihr weiterhin eine gute Freundin sein, ohne die eigenen Werte zu verletzen.

Und nein, Sie brauchen keine guten Ratschläge und Tipps geben. Kein Mensch in einer emotionalen Krise will wirklich einen guten Rat hören. Das Einzige, was man dann braucht, ist Zuneigung, Liebe und Trost.

Versuchen Sie es einmal auf diese Art und Weise und schauen Sie, wie es Ihnen dabei geht. Denn bei aller schwesterlichen Liebe ist es immer auch wichtig, dass die gesamte Ökologie einer Freundschaft in einem gesunden Gleichgewicht bleibt. Für mich war damals dieses Gleichgewicht nicht mehr gegeben und darum musste ich mich endgültig distanzieren.

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby