FragFrauFreitag Logo

Liebe Kafi. Da du bereits zu vielen Themen guten Rat verteilt hast, nimmt es mich wunder, was du zu meiner Situation denkst. Mein Bruder (30) möchte eine neue Ausbildung beginnen und hat dafür auch schon seit mehreren Jahren einige Anstrengungen auf sich genommen. Aber kurz vor den Prüfungen kam jedes Mal "etwas" dazwischen. Nun sagt er, er möchte nochmals einen Anlauf nehmen, aber er unternimmt nichts. Ich weiss, dass er es eigentlich wirklich möchte, aber irgendwie kapiert er nicht, dass er auch etwas dafür tun muss – und dann ist es wieder zu spät. Ja, er ist alt genug aber trotzdem möchte ich ihm gerne einen Gingg in den Allerwertesten verpassen. Darf ich das? Regula, 29

Liebe Regula

Würden Sie mich in der Rolle als Coach fragen, dann würde ich Ihnen sagen, dass der Antrieb für uns Menschen immer von einem selber ausgehen muss. Dass es wenig bringt, wenn man andere zu ihrem Glück zwingen will und dass ein erwachsener Mensch für sich selbst verantwortlich ist und dementsprechend fruchtlos, wenn man einem ebensolchen diese Haftbarkeit abnimmt.

Als die schreibende Frau Freitag kann ich Ihnen allerdings nur zu diesem Tritt in den Allerwertesten ihres Bruders raten. Denn ich weiss aus eigener Erfahrung, dass man selbst als erwachsener Mensch ab und an einen solchen gut gebrauchen kann. Ich persönlich sehe es sogar als grossen Liebesbeweis an, wenn sich jemand die Mühe macht, mich durch eine äusserliche, eher unregelmässige Beschleunigung in Richtung meiner Kehrseite in Bewegung zu versetzen.

Wir Menschen sind nun mal faule Gewohnheitstiere. Weil ich das (auch von mir selber) weiss, ignoriere ich in meinem Coachingalltag manchmal meinen eigenen Rat und gehe unorthodoxe Wege, die allerdings höchst wirkungsvoll sind. Einen Kunden, der bereits seit Tagen einen unangenehmen Telefonanruf vor sich herschob, habe ich einmal kurzerhand eingeschlossen, bis dieser getätigt war. Natürlich hätte ich mit dem guten Mann drei Sitzungen lang an seiner Prokrastination arbeiten und damit gutes Geld verdienen können, aber weil ich mich lieber mit interessanten Themen auseinandersetze und weiss, dass Druck manchmal das einzig richtige ist, habe ich mich für den radikalen Weg entschieden. Der Kunde ist mir heute noch dankbar dafür und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es ihr Bruder auch sein wird.

In diesem Sinne: Bend it like Beckham baby. Und alles Liebe. Ihre Kafi.

 

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby