FragFrauFreitag Logo

Liebe Kafi, Glaubst Du an Karma und Schicksal und dergleichen? Ich weiss nämlich beim besten Willen nicht, was ich davon halten soll: Seit Anfang Jahr führe ich eine Friends with Benefits Affäre. Den ganzen Sommer bin ich ihm hinterher gerannt und hätte alles dafür gemacht, dass er sich auf eine Beziehung mit mir einlassen würde. Er hat sich aber nicht wirklich für mich interessiert und so habe ich irgendwann entschieden, mit ihm abzuschliessen und weiter zu machen. Guess what...ab dem Zeitpunkt, als ich mich wieder für andere Männer interessierte, hat er angebissen. Es kam sogar soweit, dass er mir Anfangs dieser Woche seine Liebe gestanden hat und ich dort gesessen bin und gedacht habe, ich sei im falschen Film. Wie oft hatte ich mir genau das gewünscht, aber jetzt berührt es mich gar nicht. Kannst vielleicht Du deuten, was mir das Schicksal mit diesem Streich sagen möchte? Danke und viele Grüsse. Meret, 25

Liebe Meret

Ich glaube an die Waschkraft des Migros-Budget-Waschmittels, an die Klarheit des Beluga-Vodka und den hervorragenden Kundenservice der Schweizerischen Rettungsflugwacht. Dieser Glaube gründet auf jahrlangen Erfahrungen und hat einige Glaubenssätze, die ich früher mit mir herumtrug, ersetzt.

Natürlich biete ich meinen Sitzplatz im Tram älteren Menschen an und ich bringe ein gefundenes Portemonnaie zum Fundbüro, anstatt es einzustecken. Daraus könnte man schliessen, dass ich zumindest an eine übergeordnete Gerechtigkeit glaube, aber sogar da bin ich mir nicht sicher und von Karma und Gleichem würde ich noch weniger sprechen.

Aber wenn es das Schicksal wirklich gibt, und ich gehe Ihnen zuliebe mal kurzfristig davon aus, dann will es Ihnen vermutlich folgendes sagen:

Hören Sie auf, einem Mann hinterher zu laufen. Das bringt nix. Davon kann ich Ihnen so einige Liedchen mit unzähligen Strophen singen. Wenn es denn sein muss, auch rückwärts.

Alles Liebe, Ihre Kafi!

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby