FragFrauFreitag Logo

Liebe Kafi. Ich bin nun 28 Jahre alt und kann immer noch nicht gut damit umgehen, dass sich mein Partner gerne andere nackte Frauen ansieht. Dass dies fast ausschliesslich jeder Mann tut ist mir klar. Auch, dass es nicht unbedingt mein Fehler ist bzw. dass ich nicht "Mangelware" bin und er mich deswegen nicht weniger gern hat, habe ich inzwischen gelernt. Mir ist auch bewusst, dass dieses dumme Gefühl mit mangeldem Selbstvertrauen zu tun hat. Umso dummer finde ich es, deswegen immer noch ab und zu Bauchschmerzen zu haben. Hast du Tipps wie es mir Wurst werden kann? Herzlich. Livia, 28

Liebe Livia

Sie sind 28 und können nicht gut damit umgehen, dass Ihr Freund auf andere Frauen wixt. Ich bin ein Stück älter als Sie und es würde mich ebenfalls nicht kalt lassen. Das tut es keine Frau, ganz unabhängig vom Alter. Es ist doch einfach nicht besonders cool für uns Frauen, zu wissen, dass der Mann von einer anderen dermassen angeturnt wird. Wäre es für die Männer im Übrigen auch nicht, nur kennen diese das Problem kaum, da nur ganz wenige Frauen spitz werden beim blossen Anblick eines nackten Mannes.

Und genau hier liegt der Hund begraben, liebe Livia. Männer und Frauen funktionieren diesbezüglich komplett und vollkommen unterschiedlich. Während bei uns das Hirn die erogenste Zone überhaupt ist, sind Männer einfach viel schneller bei der Sache beim Anblick etwas nackter Haut. Das erklärt, warum Frauen gern ein wenig Handlung in den Pornos haben, während Männer eine Nahaufnahme des rein und raus auch schon reicht.

Natürlich können wir nun beleidigt sein, wenn wir Opfer dieses naturbedingten Unterschiedes werden, aber Sie haben schon recht, es hat mit Ihnen null und gar nichts zu tun. Wenn Männer wegen dem Anblick eines Bildes einer nackten Frau hart werden, dann ist dies ein biologischer Effekt und hat mit Emotionen nichts zu tun. Wenn man diese Tatsache mal durchschaut hat, kann man als Frau etwas gelassener damit umgehen.

Easy ist es deswegen aber noch lange nicht. Und ich finde zudem, dass es noch einen Unterschied macht, ob sich der Mann einen Porno anschaut, (also Zuschauer von 2 Akteuren ist) oder sein bildliches Gegenüber nur eine Frau ist. Bei Zweiterem ist die Interaktion für mich persönlich viel direkter, weshalb mich das mehr stören würde.

Aber wie dem auch sei, liebe Livia. Das Wichtigste ist meiner Meinung nach, dass Sie mit Ihrem Freund über Ihre Gefühle reden. Sagen Sie ihm, was es mit Ihnen macht, wenn er es sich mit solchen Bildern oder Filmen macht. Vielleicht lassen Sie ihn mal in Ihre Schuhe stehen und kehren den Spiess um; wie würde sich der Gute fühlen, wenn er wüsste, dass Sie auf fremde nackte Männer wixen? Meistens wirkt das recht gut, wenn es an gegenseitiger Empathie fehlt.

Leider haben sehr viele Frauen aber schon einen riesen Stress, wenn es nur ums Onanieren an sich geht. Sie beziehen es auf sich und haben das Gefühl, dem Mann nicht zu genügen. Dabei ist es Meinung so wichtig, dass Männer wie Frauen zusätzlich eine autonome Sexualität pflegen, nebst der in der Beziehung gelebten. (Ich habe an anderer Stelle bereits darüber geschrieben.) wenn man sich mal etwas offen an dieses Thema heranwagt, dann kann Wixen Teil des Liebesspiels werden, anstatt was halblegales, was man im Versteckten unter der Dusche tut. Reden Sie gemeinsam darüber und schauen Sie mal, ob es andere Möglichkeiten gibt, bei denen Sie nicht gekränkt sind. Die meisten Männer mögen es, wenn die Freundin dabei ist, wenn sie es sich machen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies eine aufregende Sache für Sie beide sein könnte! Nur Mut!

Ganz herzlich, Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby