FragFrauFreitag Logo

Liebe Kafi, ich hätte dir gern eine postkoitale Frage gestellt, leider klappts diesmal nicht. Glaubst Du, eine unbeabsichtigt aufgeflammte Verliebtheit/Leidenschaft (ich glücklich verheiratet 1 Tochter, er 2 kleine Kinder) lässt sich dadurch lindern, dass man einmal miteinander ins Bett geht oder wenigstens leidenschaftlich knutscht? Oder macht man alles nur schlimmer? Früher klappte so etwas, aber wir würden uns im Alltag wieder begegnen. 500 Zeichen sind Horror! Trotzdem danke&herzliche Grüsse. Mirella, 44

Tags

Liebe Mirella

Wenn man das im vorne herein wüsste, wäre es doch nicht halb so spannend, nicht? Ach, ich behaupte ja schon lange, dass uns Frauen in langen Beziehungen nicht der fremde Fick fehlt, sondern das leidenschaftliche Geknutsche davor. Das geht einem in längeren Beziehungen immer etwas abhanden, selbst wenn der Sex schön und spannend bleibt. Das hat vermutlich biologische Gründe, wie so ziemlich alles zwischenmenschliche. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es man beim anfänglichen Kampfschmusen um das Abhärten der Immunsysteme der beiden Beteiligten geht. Schliesslich werden später noch ganz andere Körperflüssigkeiten ausgetauscht und es ist vom medizinischen Standpunkt her sicher ratsam, wenn sich die Mundflora erst einmal mit dieser Thematik auseinandersetzt und Bescheid gibt, ob man das fortsetzen sollte, oder eher nicht. Sind dann nach ein paar Monaten alle Keime ausgetauscht und vermengt, nimmt der orale Trieb leider etwas ab.

Mag sein, dass ich Ihnen mit diesem überhaupt nicht erwiesenen medizinischen Exkurs die Lust am leidenschaftlichen Rumknutschen etwas genommen habe. Wenn nicht, kann ich Ihnen leider auch keinen patenten Rat geben. Oft nimmt die Faszination ab, sobald kein Verbot mehr darüber verhängt ist. Und wir Menschen sind seit Anbeginn immer auf die Dinge spitz, die wir angeblich nicht haben können. Diese Theorie würde für eine unverbindliche lustvolle Begegnung sprechen. Meistens ist es aber auch so, dass wir Frauen uns im Nullkommanix verlieben, falls es erotisch aufregend ist und das wird es vermutlich sein, so wie ich Sie lese. Demzufolge spielen Sie mit dem Feuer, sich danach mit Herzschmerz auseinandersetzen zu müssen. Oder mit Gewissensbissen, die Sie noch heftiger mitnehmen als die Leidenschaft davor es tat. Und die Tatsache, dass Sie dem Guten immer mal wieder über den Weg laufen, macht es nun auch nicht gerade einfacher, gopf!

Ja, 500 Zeichen sind der Horror, da haben Sie schon recht, liebe Mirella. Aber mit den unbegrenzten, die zuvor geherrscht haben, waren die Fragen auch nicht spannender, im Gegenteil. Und die Zerrissenheit, in der Sie sich befinden, haben Sie damit mehr als deutlich gemacht. Und ich hätte auch bei ausführlicherer Fragestellung keine Antwort, die Ihnen diese Entscheidung abnimmt.

Darum; alles Liebe und Gute Ihnen! Ihre Kafi
 

P.s. Aber beim nächsten Mal bitte postkoital, gopf!

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby