FragFrauFreitag Logo

Liebe Kafi Meine Mutter und mein Freund sind die wichtigsten Personen in meinem Leben, scheinen aber ganz und gar nicht auf derselben Wellenlänge zu sein. Gemeinsame Treffen sind für alle äusserst unangenehm und beide können sich offensichtlich negativ gemeinte und dazu noch schlecht "verpackte" Äusserungen zur Person des anderen kaum verkneifen. Dieser Kalte Krieg 2.0 zermürbt mich langsam. Wie geht man damit um oder besser gesagt: MUSS ich mich überhaupt damit auseinandersetzen? Selma, 23

Liebe Selma

Es wird Sie vielleicht erstaunen, aber nein, müssen Sie tatsächlich nicht. Sie sind die Tochter Ihrer Mutter und die Freundin Ihres Freundes. Dann hört es aber auch schon auf. Sie sind nicht die Friedensrichterin und es ist wirklich nicht Ihr Problem, wenn sich die beiden nicht mögen. Sagen Sie den beiden, dass sie sich gerne weiterhin gegenseitig zermürben dürfen, Sie da aber nicht mehr mitmachen werden. Ich weiss, dass das leichter gesagt als getan ist. Aber es hat auch ganz viel mit der inneren Entscheidung zu tun. Wenn Sie für sich selber mal laut und deutlich fertig lustig sagen, dann kann das bereits Auswirkungen haben auf Ihr Umfeld. Es ist nämlich immer wieder erstaunlich, wie sehr die eigene Haltung das ganze System betrifft. Und wenn Sie sich aus dem Konflikt rausnehmen und sich nicht mehr verantwortlich fühlen, dann wird das was bewirken.

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby