FragFrauFreitag Logo

Liebe Kafi, seit der Hochzeit mit meinem Mann, gibts Spannungen zw. dessen Bruder/seiner Frau + uns. Mein Mann nimmt dies alles nicht so ernst, ich kann manche Äußerungen leider nicht so hinnehmen,v.a., wenn sie unter die Gürtellinie gehen. Seitdem wir alle nun Kinder habem, gibt es mit weitere Probleme. Neulich gabs eine Eskalation via Facebook, von der ich denke, dass dort auch persönliche Ressentiments eine Rolle spielen. Bald sehen wir uns. Wie soll ich darauf zugehen? Herzlichst, deine Kat, 32

Liebe Kat

Hochzeiten bringen immer Spannungen mit sich, da können Sie eigentlich ganz froh sein, dass es zwischen Ihnen und Ihrem Schwager, resp. der Schwägerin etwas kriselt und nicht, wie für gewöhnlich, zwischen den Ehepartnern selbst. Grundsätzlich kann ich Sie aber beruhigen und Ihnen sagen, dass es in allen Familien knistert. Speziell vor Weihnachten! Diese heilige Zeit lässt die Menschen dünnhäutig werden und Dinge, die einen sonst nicht gross stören, werden dann gewichtig und wichtig.

Natürlich können Sie das Thema ansprechen, wenn Sie sich beim nächsten Mal sehen. Ich würde aber von einer allzu harschen Konfrontation abraten. Nicht, dass ich einem gepflegten Konflikt nicht zugetan wäre, im Gegenteil! Ich gehöre zu der Sorte Mensch, die eine Schlägerei unter'm Weihnachtsbaum noch zu schätzen wissen. 

Stellen Sie stattdessen Fragen. Wenn eine Äusserung fällt, die unter die Gürtellinie zielt: Fragen Sie nach. Wenn irgendwas auf Facebook eskaliert: Fragen Sie nach. Ich weiss, dass das seltsam klingt, aber es bringt tatsächlich was, wenn man erst mal nachfragt, wie das genau zu verstehen ist. Und wenn möglich in einem Ton, der nicht sarkastisch ist. Kann sein, dass das manchmal anspruchsvoll ist, wenn man selber emotional involviert ist. Aber dann fragt man halt einen Tag später nach. Wie hast Du das gemeint? Warum sagst Du das? Was willst Du mir damit sagen? 

Diese Fragen nehmen dem Gegenüber oft den Wind aus den Segeln und ich denke, dass es genau das bei Ihnen jetzt braucht und nicht noch mehr Zugluft. Wenn es Ihnen gelingt, den Ball flachzuhalten, ohne den Frust runterzuschlucken, dann erweisen Sie Ihrer Familien einen grossen Dienst. Und manchmal reicht es auch, wenn man sich bewusst macht, dass man mit dem geliebten Ehepartner leider auch ein paar Arschlöcher angeheiratet hat. Was auch immer Ihren Puls kühlt, ist richtig. Denn meistens vergiften solche Geschichten schlussendlich die eigene Beziehung und das brauchen Sie nun wirklich nicht...

Ganz herzlich; Ihre Kafi

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby