FragFrauFreitag Logo

Seit über zwei Jahren lebe ich nun mit einem deutlich jüngeren Mann (ich minus 12) zusammen. Warum der den Narren an mir gefressen hat (beruht auf Gegenseitigkeit), weiss ich nicht. Ein Mutterkomplex kann's nicht sein. Der Mann weiss , was er will, was er nicht will und meist auch wohin er will. Auch muss ich ihn nicht aushalten, er ist beruflich erfolgreich. Wenn Sie nun denken, ich sei - analog Demi Moore - eine ganz scharfe Endvierzigerin ... nein. Ich bin eher Durchschnitt (nicht mainstream!), sehe auch nicht jünger aus (an manchen Tagen eher älter). Ja, liebe Kafi, ich weiss. Mit meiner Beziehungsformel liege ich schaurig im Trend. Aber was nützt mir das? Das Modell Occasionsfrau mit jüngerem Mann ist wenig erforscht. Die Risiken und Nebenwirkungen sind nirgendwo veröffentlicht. Stets war ich die erste, die rausposaunte, wie sich die grauen Herren zum Deppen machen, mit ihren 25-jährigen Girls (ich finde auch jetzt noch: sie wirken dadurch älter). Und jetzt? Mach ich mich selbst zum Deppen? Meine ernsthafte Frage an Sie: hat sowas Zukunft oder kommt früher oder später unweigerlich das Ashton Kutcher-Finale? Und bitte: Ich will eine Prozentangabe von Ihnen - wie hoch schätzen Sie die Chance ein, dass ich mit dem Mann alt werde? Hat sonst jemand hier Erfahrungen damit? Pasquale, 48

Liebe Pasquale

Ich bekomme öfter mal eine Email, wo mir ein Mann oder eine Frau schreibt, dass sie bereits eine Weile mit XY zusammen ist und mich dann fragt, ob das überhaupt eine Zukunft hat. Und ich wundere mich dann immer wieder darüber, dass die gemeinsam verbrachte Zeit so gar nicht für sich selber zu sprechen scheint. Sie leben ja mit dem Jüngling zusammen und er mit ihnen, warum zweifeln Sie dann noch? Natürlich kann ein Finale kommen, dass Sie beide wieder trennt, aber das kann auch mit einem Mann kommen, der vier Tage oder Jahre älter ist als Sie, oder etwa nicht? Was nützen Ihnen also Prozentangaben und Erfahrungsberichte von anderen Frauen, die mit einem jüngeren Mann zusammen leben? Sind Sie nicht mainstream, wie Sie ja selber schreiben, warum zum Henker wollen Sie sich dann mit dem Mainstream vergleichen? Seien Sie doch erfreut darüber, dass Sie einen Menschen an Ihrer Seite haben, der Sie gern hat und den Sie gerne haben und machen Sie sich nicht kirre mit der Frage, ob Sie zusammen alt werden können oder ob die Geschichte vielleicht ein Verfallsdatum hat. Das Glück ist eine flüchtige Angelegenheit und lässt sich nicht gern in Schubladen pressen oder an eine Wand nageln.

Halten Sie künftig einfach die Klappe, wenn ein junges Fräulein am Arm eines klapprigen Mannes daherkommt, der gut und gerne ihr Vater sein könnte und freuen Sie sich stattdessen über ihr eigenes Glück, welches sich so gar nicht um Konventionen und Statistiken schert.

Alles Liebe! Ihre Kafi.

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby