FragFrauFreitag Logo

Text für Sandra Stella Triebl

Beinahe jeden Tag erhalte ich auf meinem Fragen/Antworten Blog 'Frag Frau Freitag' von einem jungen Menschen eine Frage bezüglich der Berufswahl. Soll ich auf ein Studium setzen, dass mich später einmal wirtschaftlich auf Rosen bettet oder auf eines, was mich inhaltlich erfüllt? Darf man eine Ausbildung abbrechen und eine neue beginnen? Darf man auch eine 2. Ausbildung abbrechen und eine neue beginnen? Und wie ist es mit dem Abbruch einer 3. Ausbildung? Ist es ok, wenn man in einem sozialen Beruf weniger verdient als ein Mann? 

Fragen über Fragen und im Prinzip immer nur eine Antwort: Finden Sie heraus, wofür Ihr Herz brennt. Wir Menschen werden immer älter und das ist gut, denn dann muss man weniger Abngst haben, etwas zu verpassen. Es bedeutet aber auch, dass wir immer länger arbeiten dürfen. Und ja, ich habe bewusst dürfen geschrieben, obwohl ich weiss, dass vermutlich 85% der Menschen nur arbeitet, weil man Geld verdienen muss und nicht, weil es inhaltlich befriedigt.

Wenn Sie zu diesen 85% gehören wollen, dann wählen Sie den Weg des geringsten WIderstands. Suchen Sie sich eine Ausbildung oder einen Job aus, der bei minimalen Aufwand möglichst viel Geld einbringt. Leben Sie von Wochenende zu Wochenende, hassen Sie den Montag abgrundtief und werden Sie erst gegen Ende Woche wieder vital. Zählen Sie die Jahre bis zu Ihrer Pensionierung und hoffen Sie inständig, diese dann auch zu erleben. Häufen Sie Geld an für die Zeit danach, Sie werden ein grosses Vakuum an Sinnfindung füllen müssen; es könnte teuer werden. 

Wenn Sie zu den anderen 15% gehören wollen wird es etwas anstrengender, das kann ich Ihnen schon vorab sagen. Sie werden immer wieder in sich hineinhören müssen und hinterfragen, was Sie gerade tun. Sie werden sich Gedanken über Ihre Werte machen müssen und es kann gut sein, dass die Auswahl der Berufsmöglichkeiten dadurch schrumpft. Vieles werden Sie ausprobieren müssen um dabei herauszufinden, ob es Ihnen tatsächlich entspricht, oder nicht. Sie werden der lebende Alptraum eines jeden Laufbahnberaters sein und Ihr Gegenüber im Vorstellungsgespräch wird ein paar mal teif durchatmen müssen, beim Lesen Ihres CV's. Es wird - wie bereits gesagt - nicht ganz einfach werden. Aber wenn Sie die Aufgabe gefunden haben die Sie tief erfüllt, dann werden Sie dafür belohnt werden auf eine Art, die den anderen 85% für immer verwehrt bleiben wird. Sie werden sich bereits am Wochenende aufd en Montag freuen und vergessen, Pläne fürs Wochenende zu schmieden. Sie werden vielleicht sogar merken, dass Sie keinen hobbymässigen Ausgleich zur Arbeit brauchen weil die Arbeit Sie erfüllt, anstatt Sie auszulaugen. Sie werden wachsen und sich weiterentwicklen und dabei geistig immer neugierig und jung bleiben. Sie werden spannende Menschen treffen weil man im elitären Club der 15% nun mal unter sich ist. Allerdings werden Sie vermutlich auch ab und an Rückschläge einstecken müssen, sich vielleicht sogar mal um die Zukunft Gedanken machen, weil die berufliche Vorsorge nicht im Zentrum der AUfmerksamkeit steht sondern das Jetzt, das was Sie gerade tun. Mit diesen Ängsten werden Sie lernen umzugehen weil Sie bald einmal spüren werden, dass Ihnen nicht wirklich etwas passieren kann. Für Menschen mit Herzblut wird es in jeder Wirtschaftslage und immer einen Platz geben. Gehen Sie hinaus und finden Sie ihn!

Ich habe meinen nach vielen Jahren gefunden und bin damit überglücklich. Mein CV drucke ich schon lange nicht mehr aus, die Wälder würden es nicht verkraften. Was früher wie ein Wirrwarr ohne roten Faden gewirkt hat ist in der Retrospektive der konsequente Weg in mein heutiges Schaffen. Ich habe als jüngste Filialleiterin Europas eine Billigmodekette geführt, einem Lehrer in einer heilpädagogischen Schule assistiert, im Aussendienst das Verkaufen gelernt und Jahre später Brautkleider vertickt, ich habe auf der Bank meine Kunden bei der Geldanlage beraten und als Ghowstwriterin politische Reden geschrieben. Heute mache ich, wenn ich von etwas buchhalterischem Kleinkram absehe, nur noch das, was mir wirklich Freude bereitet. Und bin saugut darin, weil man immer gut ist in Dingen, die man gerne tut. Ich folge sehr konsequent dem Lustprinzip und fahre damit sehr gut. 

Seien Sie mutig auf Ihrem Weg! Oft ist der offensichtlich geradlinigste nicht wirklich der richtige. Gestehen Sie sich Fehler ein und entscheiden Sie auch mal falsch. Sie werden in solchen Situationen hundert mal mehr lernen, als wenn immer alles reibungslos verläuft! Seien Sie neugierig und verlieren Sie nie Ihren Spieltrieb. Das Leben ist schon ernst genug, da müssen Sie nicht auch noch mitmachen. Arbeit soll Freude bereiten, vergessen Sie alle alten Glaubenssätze die Ihnen weissmachen wollen, dass Geld hart verdient werden muss und dass Arbeit nur Arbeit ist, wenn es so richtig streng ist. Sie werden für sich einstehen müssen, ja. Aber auch davon können Sie nur profitieren, besser Sie lernen das schnell als nie. Und Sie werden sich ein Bewusstsein dafür erschaffen müssen, was Sie eigentlich wert sind. Ohne ein gesundes Mass an Selbstliebe werden Sie sich unter Wert verkaufen und das wäre eine Verschwendung. Also setzen Sie auch dort an, auch wenn das jetzt im Jobkontext vielleicht etwas eso klingt. Sie sind jung und motiviert. Sie haben nichts zu verlieren. Aber unglaublich viel zu gewinnen. Also raus mit Ihnen ins Leben! Hopp!

 

© 2022, Kafi Freitag – Built with Gatsby